Schwarzer Wacholder für die Blase

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Schwarzer Wacholder für die Blase und die Haut - Maple River
Schwarzer Wacholder für die Haur - Maple River

Den Wacholder kennen viele als Gewürz, zum Beispiel im Sauerkraut, er ist aber auch eine uralte Heilpflanze, die schon seit jeher von Menschen zur Heilung von gesundheitlichen Beschwerden verwendet wird. Die ihm zugeschriebenen Wirkungen und Indikationen betreffen den Bereich Magen, Darm, Appetitlosigkeit ebeso wie Gicht, Rheuma, Athritis sowie Hautprobleme und Husten. Wacholderbeerenextrakte wirken leicht entwässernd. Das heißt, sie erhöhen die Wasserausscheidung über die Nieren. So werden die ableitenden Harnwege, also Harnleiter, Blase und Harnröhre, vermehrt durchgespült und Keime ausgeschwemmt. Wacholder kann durch diesen Effekt bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung helfen.

Wir bieten die ganze entkeimte Frucht des Schwarzen Wacholder (Juniperus indica) ganz besonders Konsumenten an. Und zwar in Einheiten von 1.000g (650g Dekodose, 350g im Nachfüllpack) sowie in 650g und 300g fassenden Dekoboxen. Kräuter kaufen. Online? Natürlich aus erster Hand.

Stichwörter: Antirheumatisch, Blut reinigend, entwässernd, Keim tötend, Durchblutung fördernd, Magen, Darm, Blase, Blasenentzündung, Appetitlosigkeit, Haut, Husten, Gewürz.

Verkaufsrepräsentanz zu vergeben!

Eine ideale Möglichkeit, für den nebenberuflichen Einstieg für kontaktfreudige Menschen, die Interesse am Handel mit Heilpflanzen oder Präparaten aus Heilpflanzen haben.

Sie erhalten sehr gute, zweistellige Provisionen von Anfang an. Ihre Kunden sind für Sie geschützt. Ihr Verkaufsgebiet ist nicht beschränkt. Sie müssen kein Warenlager vorhalten. Sie starten mit dem Verkauf von Präparaten der Ethno Apotheke und können danach zusätzlich in den Handel mit der Rohware übernehmen. Umfangreiche Unterstützung durch Seminare, Events und Dokumentationen. Ihre Zielgruppe für die Ethnomedizin sind hauptsächlich Multiplikatoren, aber auch Konsumenten. Typische Multiplikatoren sind Betreiber von Altenheimen, Alten- und Krankenpfleger, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ernährungsberater, Sportstudiobetreiber und ähnliche. Mehr Informationen über unsere Kräuterfee der Ethnomedizin oder per eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raum für Ihre Fragen, Anregungen und Wünsche